Erzähl mir doch ein Märchen

Datum:07. Februar 2020

Zeit:19.30 Uhr

Ort:Solidaritätshaus St.Gallen, Fidesstrasse 1, 9000 St.Gallen

„Es war einmal“, so beginnen die Märchen der Gebrüder Grimm.
„Die Geschichte kommt von weit her, sie fällt auf.“ Dieser Anfang ist in einem afrikanischen Märchenbuch zu lesen.

Märchen sind ein kostbares überliefertes Kulturgut. In allen Ländern, vom Morgenland bis zum Abendland, werden sie erzählt, gehört und weitererzählt. So auch im Solihaus.

Die Märchenerzählerinnen an diesem Abend sind:
Kelsang Dolma Thongchen aus Tibet
Haben Yebio aus Eritrea
Leonie Schwendimann, Buchhändlerin (Buchhandlung zur Rose St. Gallen)

Gelesen wird in der Originalsprache mit deutscher Übersetzung.

Begleitet wird das Programm von einem Gespräch über die kulturelle Vielfalt der Märchenwelt und die Erzähltradition, welches Sibylle Zünd mit den Erzählerinnen führt – und es wird begleitet von Glücksguetsli und einem Zaubertrank.

Herzlich willkommen in der Märchenwelt! Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihre Solihaus-Programmgruppe